Wollen auch Sie einen Hörclub einrichten? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Jugendliche erstellen Hörbilder für Museen, Gedenkstätten und Städte.

    Stärkung der Willkommenskultur in Kitas

    Lesen Sie hier Neues aus der Zuhörforschung.

    Herzlich willkommen bei der Stiftung Zuhören!

    "Wenn man mir nicht zuhört, dann ist das so, als ob ich nicht da bin." Diese Aussage einer 7-jährigen Grundschülerin aus einem Hörclub der Stiftung Zuhören bringt es auf den Punkt: Nur wenn man mir zuhört, werde ich wahrgenommen.

    Zuhören ist die Grundlage jeder menschlichen Kommunikation und die Basis für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sowie die Voraussetzung, die Welt wahrzunehmen, sie zu entdecken und sie zu gestalten.

    Hören ist die erste kommunikative Fähigkeit, die der Mensch hat: Schon ein Embryo hat ein entwickeltes Gehör und sein erster Kontakt zur Welt ist die Stimme der Mutter. Doch ZU-hören muss erlernt werden. Deshalb fördern wir das Zuhören als soziale und kulturelle Grundfertigkeit. Mit unseren Projekten und dem Fort- und Weiterbildungsangebot werden alle Alters- und Bevölkerungsgruppen für das bewusste Zuhören sensibilisiert. Wir begeistern insbesondere Kinder und Jugendliche für das Zuhören und vermitteln Medienkompetenz. Denn nur wer zuhört, kann lernen in einer Welt der akustischen und virtuellen Überreizung Informationen zu bewerten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.


    © Verena Köhler, BLM

    Bamberger Schülerinnen siegen beim bundesweiten tat:funk-Radio-Wettbewerb der Stiftung Zuhören
    Preisverleihung im Rahmen der Münchner Medientag mehr...

    CD des Monats Oktober/November 2016
    In „Du spinnst wohl!“ wird die Geschichte einer eigentümlichen, aber sehr besonderen, Freundschaft erzählt. Mehr...

    Bayern hören - Audioguides multimedial
    Das klingende 20. Jahrhundert - Ein gemeinschaftliches Audioprojekt von Jung und Alt. mehr...

    Jetzt bewerben für tat:funk 2016/17!: Im Schuljahr 2016/17 werden zehn neue Schulen in die Förderung zum P-Seminar tat:funk aufgenommen. Hier können Sie sich bewerben!

    Auftakt MünchenHören 2016 im BR-Funkhaus | Bild: BR / Ortrun Huber

    MünchenHören 2015/16
    14 Münchner Schulen haben für MünchenHören recherchiert, warum die Plätze und Straßen der Stadt so heißen, wie sie heißen. mehr...

    Klang.Forscher!-Preis 2017: Die Ausschreibung ist beendet. Vielen Dank für die zahlreichen tollen Einsendungen. Und so geht es nun weiter mehr…